Warenkorb leer

Wie das Licht in die Welt kam

Erfolg und Stärke zeichnen ihn aus. Doch dann kommt alles ganz anders. Ein römischer Hauptmann, der stolz auszieht, um die Welt zu erobern, kehrt sanftmütig zurück und wächst durch ein Licht, das er nun bei sich trägt, über sich hinaus.

14,95 €
zzgl. Versand
Menge:

Produktinformationen

Diese Lichtspur nimmt Hans Jürgen Hufeisen in seiner Hörspielvertonung auf.

Dabei wird sein virtuoses Blockflötenspiel zum idealen Begleiter dieser Geschichte, die von Höhen und Tiefen des Lebens berichtet. Wie kaum ein anderer Instrumentalmusiker schafft es Hufeisen wieder einmal, sich ganz in eine Geschichte zu vertiefen und dem Ganzen eine besondere Dramaturgie zu verleihen.

 

Auszüge aus den folgenden Musikstücken sind zu hören:

  • Leise rieselt der Schnee – Stiller Kummer
  • Die siebte Posaune
  • Der zweite Wehe Ruf
  • Gloria! Engel auf den Feldern singen – Rondo Majestoso
  • Himmel über Aleppo
  • Herzensbett - Ach mein herzliebstes Jesulein – aus WO Nr.9 J.S.Bach/Hufeisen
  • Schlaflied für das Gotteskind – Still, still, still
  • Zur guten Nacht - Ade zur guten Nacht
  • Lichtklang
  • Leise rieselt der Schnee – Stiller Kummer
  • Feuertanz
  • Mondnacht - Der Mond ist aufgegangen
  • Der zweite Wehe Ruf
  • Einkehr zur Ruhe - Abend wird es wieder
  • Heiland, reiß die Himmel auf – O klare Sonn, du schöner Stern
  • Der Wind des Nordens II
  • Gott, ein Kind
  • Du schützt mich vor Wölfen
  • Mit Rosen bedacht - Guten Abend, gute Nacht
  • Sternengesang

Blockflöte, Trompete, Streicher, Flügel, Cembalo, Akkordeon, Gitarre, Percussion 

Peter Haug-Lamersdorf (Stimme), Hans-Jürgen Hufeisen (Musik), Ulrich Peters (Text), Barbara Trapp (Illustrationen)